Häufige Fragen schnell beantwortet!

Werden die Kosten von der Versicherung erstattet?

Die Kosten können nicht mit der Krankenkasse verrechnet werden, können jedoch bei der Arbeitnehmerveranlagung unter "Außergewöhnliche Belastungen" geltend gemacht werden.  Manche private Versicherungen erstatten Teilbeträge.


Wieviel kostet eine Einheit?

kostenfrei

€ 95 bis zum 6. Lebensjahr
€ 145 ab dem 6. vollendeten Lebensjahr
€ 95 für Geschwister

€ 70 bis zum 6. Lebensjahr
€ 95 ab dem 6. vollendeten Lebensjahr

€ 40 pro Einheit (50 Min.)
€ 360 für Zehnerblock


Die Preise für ein Kind bleiben gleich über die gesamte Dauer der Beratung.  Die Preisliste kann jederzeit geändert werden.

In begründeten Fällen (für Alleinerzieher, kinderreiche Familien oder Klienten mit geringem Einkommen) besteht die Möglichkeit zu Ratenzahlungen oder einen Sondertarif zu vereinbaren.  Bitte suchen Sie das persönliche Gespräch.


Wie kann man bezahlen?
Bar 

Überweisung auf Raiffeisenbank Sankt Marien AT42 3453 0000 006 5441 


Was ist, wenn ich Sie weiterempfehle?

Klienten, die mich weiterempfehlen bekommen als Dankeschön € 20 - entweder in Form einer Gutschrift oder eines Einkaufsgutscheines.


Wie lange dauern die Einheiten?

Anamnese und Austestung: 90 Minuten

Wiedervorstellung:                  50 Minuten

Lerntraining:                                 50 Minuten


Was ist, wenn ich stornieren muss?

Alle Einheiten müssen in voller Höhe bezahlt werden, es sei denn die Absage erfolgt 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin.


Wie kann ich einen Termin mit Ihnen vereinbaren?
Am einfachsten Online:
  • Kostenloses Erstgespräch: link
  • Erstaustestung: link
  • Wiedervorstellung: link
  • Lerntraining: link
Per Telefon:  0664 7208952

per e-mail:    doris@lernberatung-wozabal.com


Wie soll ich mich auf den Termin vorbereiten?

Bitte fülle diesen Fragebogen aus: Download

Ihr Kind soll für die Austestung und Wiedervorstellung eine bequeme Bekleidung (z.B. Trainingsgewand) anziehen, da Bewegungsübungen gemacht werden.


Was ist Ihr Beratungsansatz?

Mein Ansatz ist ein möglichst ganzheitlicher.  

Ich habe einen vielfältigen Hintergrund hinsichtlich der Ausbildung (INPP, Viktor Frankl, AUDIVA, Rota Therapie, Kybernetische Methode, Montessori Pädagogik, Lern- und Spielpädagogik, Kindergartenpädagogik) sowie Erfahrung mit über 100 Kindern in der Beratung, als Mutter, Leitung einer Kindergruppe und als Assistentin an verschiedenen Volksschulen.

Wichtig ist es, die Themen zuerst möglichst an der Basis zu beheben.  Frühkindliche Restreflexe, Probleme beim Hören und Sehen, Ernährung usw. beeinträchtigen das Kind bei der Konzentration und beim Lernen.  Meist gibt es dafür auch eine gute Lösung, die zeitnah umgesetzt werden kann.  

Das Kind ist dann befreit und danach kann man viel leichter an  den Lerninhalten im Speziellen arbeiten.

Jedes Kind ist für mich ein Geschenk und damit sehr wertvoll.  Wichtig ist mir eine gute Zusammenarbeit mit den Eltern und dem Kind.  Dem Kind soll der gesamte Prozess Freude machen.  

Letztendlich ist es meine Erfahrung, dass alle Kinder gerne lernen. Es ist wichtig, dass wir es so annehmen, wie es ist.  Jedes Kind hat einzigartige Fähigkeiten und wird seinen Weg gehen und in weiterer Folge als Erwachsener einen Beitrag in der Gesellschaft leisten.  


Sind die Besprechungen mit oder ohne Kind?

Kinder sollen Kinder bleiben dürfen.

Grundsätzliche Themen bespreche ich mit den Eltern unter 4 bzw. 6 Augen.

In meinen Räumlichkeiten gibt es genug Platz und Spielmaterial, so dass sich die Kinder für kurze Zeit auch selbst beschäftigen können.


Wie arbeiten Sie?

Ich wende die "wissenschaftliche Methode" an:

  1. 1
    Klärung des Auftrages
  2. 2
    bestmögliche Bestimmung der aktuellen Situation und der Ursachen der Probleme (=Anamnese, Hypothese, Diagnose)
  3. 3
    6-8 Wochen gezielte Übungen. (=Intervention)
  4. 4
    Wiedervorstellung und Erfolgskontrolle. (=Analyse, Bewertung)
  5. 5
    Entscheidung über die weitere Vorgehensweise und ggf. nächster Zyklus
Welche Beratungen bieten Sie sonst noch an?

Als diplomierter Lebens- und Sozialberater berate ich

  • junge Mütter in allen Fragen
  • Eltern in Erziehungsfragen
  • Lehrer in den Herausforderungen ihres Berufes
  • Menschen mit Angstproblemen
  • Ehepaare in allen Situationen (gemeinsam mit meinem Mann)

Diese Beratung ersetzt aber keine ärztliche Diagnose und Therapie.

Als eingetragene, diplomierte Mediatorin vermittle ich bei Konflikten.


Kontaktieren Sie mich einfach.  Ich weiß, wo ich helfen kann ... 

... und ich kenne auch meine Grenzen.  Gerne empfehle ich in diesem Fall Spezialisten, die ich gut kenne.


Wann ist die Lernwoche 2021?

Die Termine sind noch nicht fixiert. Bei Interesse einfach ein Email schicken.

Anmeldungen vorab unter doris@lernberatung-wozabal.com